Beiträge mit dem Schlagwort: Wissenschaft

Der Ministerpräsident gefällt mir

“Gefällt mir”
Bild: Enoc vt via Wikimedia Commons

Facebook ist das wohl bekannteste Soziale Netzwerk der Welt. Mittlerweise dient es aber nicht mehr nur zur privaten Kontaktpflege, sondern wird immer mehr zum Werbemedium für Unternehmen. Kein Wunder also, dass auch Politiker Facebook für sich entdeckt haben, um potenzielle Wähler zu mobilisieren. Wie im ersten Blogartikel unserer Kategorie „Politiker im Web 2.0“ festgestellt, können die Aktivitäten der Politiker auf Facebook jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Welcher Politiker in Nordeuropa am meisten gefällt und wie die Informationen von Facebook wissenschaftlich genutzt werden können, soll nun dieser Beitrag klären.

Weiterlesen

Kategorien: Nordeuropa, Politiker im Web 2.0 | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Forschungsobjekt: Dänisch

Hier gibt´s Sprachwissenschaft für Jedermann
Foto: Flickr Commons, Musée McCord Museum (gemeinfrei)

In der Skandinavistik spielt die Sprache traditionell eine wichtige Rolle. Hat man als Skandinavistik-Student die ersten Semester mit Schwedisch-, Norwegisch- oder Dänisch-büffeln überstanden, ist die nordische Philologie und Linguistik auch in den weiterführenden Semestern zumeist ein Schwerpunkt des Studiums. Auch in Nordeuropa selbst wird die Sprache an den Unis zum Forschungsobjekt, beispielsweise an Instituten für Nordisk. Wie die Sprachforschung multimedial dargestellt und somit einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden kann, zeigen zwei Projekte der Universität Kopenhagen (KU)Weiterlesen

Kategorien: Blogs, Dänemark, Fachportale, Nordeuropa, Sprachliches | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggende Wissenschaftler in Schweden?

Hauptgebäude Lunds Universitet
CC-BY-NC-SA Svenja Stabernack

Bei unseren vorbereitenden Gesprächen für den Eisbrecherblog haben wir festgestellt, dass bloggende Wissenschaftler in Deutschland immer noch eher ungewöhnlich sind. Hierbei stellte sich dann auch die Frage: Wie sieht das beispielsweise in Schweden aus? Teilen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dort ihre Fortschritte bei Forschungsarbeiten sowie ihren akademischen Alltag per Blog mit?

An allen schwedischen Universitäten gibt es bereits auf der Universitäts-Homepage Hinweise auf bloggende Forscher. Doch auch studentische Blogs werden aufgeführt und verlinkt. Einige davon wenden sich an Studieninteressierte, einige schreiben über ihren Fachbereich sowie Karriereaussichten nach dem Studium und einige erzählen einfach nur über ihr alltägliches (studentisches) Leben. Weiterlesen

Kategorien: Allgemein, Nordeuropa, Schweden | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dänische Geschichte multimedial

Danmarkshistorien.dk der Universität Aarhus

Raus aus verstaubten Archiven, rein ins WWW: Auf danmarkshistorien.dk wird Geschichtswissenschaft mit den „neuen“ Medien verknüpft.

Das Fachportal des Institut for Kultur og Samfund der Universtität Aarhus wird bereits seit einigen Jahren von Wissenschaftlern gepflegt und stetig erweitert. Historiker, Studierende oder allgemein Geschichtsinteressierte finden hier umfangreiche Informationen zur dänischen Geschichte, wobei nicht nur die politische oder Wirtschaftsgeschichte thematisiert wird. Weiterlesen

Kategorien: Dänemark, Fachportale, Nordeuropa | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

vifanord – Bibliothek mal anders

Flickr Commons, CC-BY State Library of New South Wales collection

Bibliotheksbesuche verbinden viele Studenten mit lästigem Schließfach-Suchen, stickigen Räumen und verstaubten Bücherregalen. Doch auch Bibliotheken müssen sich in Zeiten des Internets neu erfinden, um up to date zu bleiben. So stellt die virtuelle Fachbibliothek vifanord die optimale Bibliothek für internetaffine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dar. Ob Büchersuche im In- und Ausland, Aufsatzsammlungen oder Austausch mit Kollegen, vifanord ist die Plattform dafür.

Bei dieser  virtuellen Fachbibliothek (vifanord: kurz für Virtuelle Fachbibliothek Nordeuropa und Ostseeraum) handelt es sich zwar nicht um eine Web 2.0-Anwendung, sie stellt aber trotzdem Weiterlesen

Kategorien: Bibliothek 2.0, Nordeuropa, Recherche-Tools | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blogosphäre und Wissenschaft – eine erfolgreiche Ehe?

Blogoschaft & Wissen(s)sphäre
CC-BY-NC-SA Jan Hecker-Stampehl

Die Frage, die in den letzten Jahren häufig diskutiert wird, lautet: Können Blogbeiträge als ein guter Träger für wissenschaftliche Inhalte dienen? Unter den vielen Vorteilen von Blogs, die einem sofort einfallen, ist ihre leichte Zugänglichkeit, was in der heutigen Welt von großer Bedeutung ist. Ein paar Klicks sind ja schneller und einfacher, als stundenlang in der Bibliothek durch Bücher zu blättern. Auch für den Blog-Autor selbst ist die Aufgabe viel einfacher geworden. Wissenschaftler und Fachleute aus verschiedenen Bereichen können ohne große Mühen und Kosten ihre Texte für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Und was am wichtigsten ist, sie brauchen keine besonderen Fähigkeiten oder Computer-Kenntnisse. Auch die technische Form der Blogbeiträge ist sehr praktisch für die Wissenschaft: die Möglichkeit, lange Texte mit einer unbegrenzten Anzahl von Zeichen zu veröffentlichen. Wahrscheinlich die attraktivste Eigenschaft der Blogbeiträge ist Weiterlesen

Kategorien: Web 2.0-Tools | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

YouTube für die Uni?

Wikimedia Commons
CC-BY-SA Holger.Ellgaard

Längst ist es nicht mehr aus dem Kanon der privaten Internetbenutzung wegzudenken – das Videoportal. Nun ja, vermutlich benutzt niemand mehr den Begriff „Videoportal“. Sollte man nicht gleich „Youtube“ oder „Clipfish“ oder „MyVideo“ sagen? Schließlich klicken wir weltweit jeden Tag kostenfrei, wann wir es wollen, wo wir es wollen, um die 100.000 Clips in solchen Portalen an, allen voran bei Marktführer Youtube. Unbedarft sehen wir Musikclips – sofern sie nicht gerade gesperrt wurden – , führen uns die besten Szenen aus Film und Fernsehen wieder und wieder zu Gemüte oder verfolgen die privaten Videobeiträge anderer User zu unseren persönlichen Lieblingsthemen. User generated Content (UGC) heißt das Stichwort! Beinahe regelmäßig machen uns Freunde, Bekannte oder Kollegen auf skurrile oder interessante Clips aufmerksam: „Hast Du schon gesehen …?“ „Nein?“ Um privat mitreden zu können, Weiterlesen

Kategorien: Web 2.0-Tools | Schlagwörter: , , , , , | 1 Kommentar

Create a free website or blog at WordPress.com. The Adventure Journal Theme.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.